Techmania

Alles rund um Technick

Kein Handy im Bett

Photo by Ketut Subiyanto from Pexels

(Urheber/Quelle/Verbreiter: )

Gefahr im Bett, niemals neben dem Handy schlafen.

Smartphones sind unsere ständigen Begleiter geworden: In kaum einer Situation legen wir es aus der Hand und wenn, dann bleibt es stets in Reichweite. Sicher in unserer digitalen Welt wollen wir ständig verbunden sein, müssen es teilweise sogar, weil unser Job es verlangt.

Aber wie weit geht diese Liebe? Bis hin zum Schlafzimmer bleiben immer mehr Menschen ihrem Telefon treu. Sie nehmen ihr Telefon sogar mit ins Bett uns schlafen neben dem Telefon ein.

Es könnte eine romantische Love-Story werden aber nein, Forscher warnen vor einer zu engen Beziehung mit dem Telefon und im Schlafzimmer sollte Schluß sein.

Es geht dabei um zwei Aspekte.

Erstens, das aktive Benutzen des Telefons im Bett. Also Daddeln, Glotzen, Tippen und Liken. Das Licht, welches von einem Smartphone emittiert wird liegt in einem Frequenzspektrum, welches sich ungünstig auf unseren Schlaf auswirkt. Unser Körper denkt, es sei noch nicht so richtig Nacht bei diesen Lichtwellen.

Der zweite Aspekt sind die hochfrequenten Wellen der mobilen Technologie an sich. Unsere Telefone senden Wellen im Mikrospektrum, um sich mit Funktürmen zu verbinden und Daten auszutauschen. Diese extrem hochfrequenten Wellen haben eine Art Mikrowellen Effekt, wer sein Handy nah an sich trägt wird bis in 2 cm Gewebetiefe nachweislich heißer.

Bei einem Abstand von ca. 30 cm sagen Forscher, die Effekte wären nicht gesundheitsschädlich. Aber diese Untersuchungen werden unter Idealbedingungen gemacht und es ist Vorsicht geboten.

Die allgemeine Aussage lautet von den meisten Forschern, kein Handy im Schlafzimmer.