Techmania

Alles rund um Technick

Snapchat-Zahlen beruhigen Anleger nach Facebook-Absturz

Die Zahl der täglich aktiven Snapchat-Nutzer stieg binnen drei Monaten von 306 auf 319 Millionen. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa)
Facebook verliert Nutzer - und die Meta-Aktie büßt prompt ein Viertel ihres Werts ein. Daraufhin beruhigt der Snapchat-Betreiberkonzern Snap seine Anleger: Die Nutzerzahlen bei der Foto-App steigen weiter.

Die Macher der Foto-App Snapchat haben mit frischen Geschäftszahlen skeptische Anleger überzeugen können.

Die Investoren hatten die Aktie der Betreiberfirma Snap im Sog des Facebook-Kursabsturzes um mehr als 23 Prozent einbrechen lassen. Doch als Snap nach US-Börsenschluss eigene Zahlen vorlegte, drehte die Stimmung. Der Kurs sprang im nachbörslichen Handel binnen Minuten um über 47 Prozent hoch.

Die Zahl der täglich aktiven Snapchat-Nutzer stieg zuletzt binnen drei Monaten von 306 auf 319 Millionen. Zudem erhöhte Snap den Umsatz im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um 42 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar (gut 1,1 Mrd Euro). Unterm Strich blieb ein Gewinn von 22,5 Millionen Dollar nach roten Zahlen von 113 Millionen Dollar im Vorjahresquartal. Für das laufende Vierteljahr stellte Snap gut eine Milliarde Dollar Umsatz in Aussicht.

Der Facebook-Konzern Meta hatte über ein Viertel seines Werts verloren. Auslöser für den Kurssturz waren der erste Rückgang bei der Zahl täglich aktiver Facebook-Nutzer und die Enttäuschung der Anleger über die Umsatzprognose für das laufende Quartal. Auch Aktien von Facebook-Konkurrenten wie Snap gerieten unter die Räder.